Ausbildung

Ivanka Radman, Dr. med. | Fachärztin
Psychiatrie & Psychotherapie FMH
Speziell Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie
Postdiplomstudium: Ethische Entscheidungsfindung im Gesundheitswesen, Institut Dialog/Ethik, Zürich; Promotion des Postdiplomstudiums in ethischer Entscheidungsfindung im Gesundheitswesen, Zürich
Schwerpunkt Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie
FMH Management Ausbildung für Oberärzte/ Leitende Ärzte
Postdiplomstudium in der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Zagreb
mit dem Erwerb des akademischen Titels “Magister der medizinischen Wissenschaft”
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie; Psychoanalytische Ausbildung am Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse in Zagreb, Kroatien
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsklinik in Zagreb. Anerkennung in der Schweiz 2006
Anerkennug  des Arztdiploms  und des Doktortitels in der Schweiz 2005
Approbation an der Universität Zagreb
Studium der Medizin und Promotion an der Universität Zagreb

ÄRZTLICHE UND FACHÄRZTLICHE TÄTIGKEIT

1986-1987:   Oberärztin an der Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche, Zagreb
1989-1997:   Oberärztin in der Psychiatrischen Klinik Schlössli, Oetwil a. See
1997-2003:   Leitende Ärztin der Schlössli Gruppe, Oetwil a. See
2003-2011:   Chefärztin der Alterspsychiatrie der Schlössli Gruppe
…………….. Wissenschaftliche Tätigkeit in Neurophysiologie, Psychotherapie, Psychopharmakologie und Alterspsychiatrie
…………….. Lehrtätigkeit in Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie
…………….. Konsiliar- und Liaisontätigkeit in Spitälern, Alters und Pflegeheimen und Wohngruppen

MITGLIEDSCHAFTEN

Vorstandsmitglied Forum angewandte Gerontologie, Uetikon am See
Schweizerische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie
Schweizerische Gesellschaft für Geriatrie
Schweizerische Gesellschaft für palliative Medizin
Schweizerische Alzheimervereinigung
Schweizerische Gesellschaft für Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie
Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und Gerontopsychotherapie
Ärztegesellschaft des Kantons Zürich
Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte
Institut Dialog Ethik

PUBLIKATIONEN (eine Auswahl)
(wissenschaftliche Artikel, Posterpräsentationen, Vorträge)

–  Hoffmann,T., Ebneter,M., Radman,I., “Psychoedukationsgruppe Angst und Depression in der Alterspsychiatrie, erste Ergebnisse”, DGPPN, 23.-26.2011, Berlin
–  Radman, I. “Demenz: Medizinische Fakten zu einem komplexen Problem”. Herausforderung Demenz, Band 9, /Dialog Ethik/ 2010, 17 – 52.
–  Radman, I. “Crime or illness? The mystery of frontotemporal dementia”, NEUROL. CROAT./2010/59 (Suppl. 2): 1-168, 2010, 63 – 64
–  Xepapadakos, F., Apothéloz, M., Ingenbleek, T., Süss, S., Haug, H.-J. & Radman, I. “Chorea Huntington -Eine differentialdiagnostische Herausforderung bei Depression und Demenz”,
Posterpräsentation, DGPPN,Berlin, 2010
–  Radman I. “Wenn das Leben zur Qual wird – Angst im hohen Alter”, SAR – Die schweizerische Arzt & Spital-Revue, 1-2/09, 2009, 15-19
–  Radman I.,”Demenz- grobe Irrtümer”, ZNS 1-2/08 SAR, 08.2008
–  Radman I.,” Wenn das Leben zur Qual wird – Angsterkrankungen im höheren Lebensalter”, Hill Journal 12. 2008.
–  Haug H.-J., Meisser P., Weber Ch., Radman I. “Integrative alterspsychiatrische Versorung – eine Modelleinrichtung im Zürcher Oberland”, Paper presented auf dem IX. Kongress der Deutschen
Gesellschaft für Gerontopsychiatrie- und- psychotherapie, 17. – 20. Juni 2009, Berlin
–  Xepapadakos F., Haug H.-J., Radman I. “Normaldruckhydrozephalus: Eine behandelbare und doch wenig erkannte Demenzform.” Paper presented auf dem IX. Kongress der Deutschen Gesellschaftfür Gerontopsychiatrie- und- psychotherapie, 17. – 20. Juni 2009, Berlin.
–  Xepapadakos F., Isler J., Haug H.-J., Radman I. “Crime or Illness? The Mystery of Frontotemporal Dementias.” Paper presented at the 9th World Congress of Biological Psychiatry, 28 Juni – 02.
Juli 2009, Paris.

ORGANISIERTE  FACHVERANSTALTUNGEN (eine Auswahl)

–   “Demenz ist nicht gleich Demenz-Demenz State of The Art”, Spital  Uster, 26.1.2012
–   “ReCognition”, Clienia Schössli AG, 22.1.2011
–   “Demenz-State of The Art”, Clienia Schlössli AG, 9.6.2011
–   “Mensch bleiben im Heim-Sexualität inbegriffen?”, Bergheim, Uetikon am See, 20.10.2011
–   “Golden Age-die Zukunft des Alterns”, Clienia AG, 28.10.2011
–   “Sexualität im Alter”, Clienia Schlössli AG, 02.09.2010
–   “Eintritt in das Pflegeheim: Neuer Wohnort oder  Endstation?”, Bergheim, 04.10.2010
–   “MCI: Mild Cognitve Impairment / Minimum Klinischer Information”, Clienia AG, 23.04.2009
–   “Humor in der Alterspsychiatrie – ein neues Therapieverfahren”, Bergheim, Uetikon am See, 24.09.2009
–   “Feierliche Eröffnung der Depression-Station”, Clienia AG, 05.11.2009
–   “Demenz als Herausforderung der Ethik”, Workshop, Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Genf, Schweiz, 03. – 04.09.2009
–   “Wenn das Leben zur Qual wird: Angsterkrankungen im höheren Lebensalter”, Clienia AG, 03.04.2008
–   “Suizidalität im Alter”, Intstitut Dialog Ethik, Zürich, 29./30.08.2008
–   “Aggression und Gewalt gegenüber älteren Menschen”, Clienia AG, 18.09.2008.
–   “Krank: Nicht eintscheidungsfähig”?, Ethik-Foren-Treffen 2008, Clienia AG, 11.12.2008
–   “Ethische Aspekte in der Behandlung depressiver und suizidal gefährdeter älteren Menschen”,  Dialog Ethik Zürich, 28.06.2007
–   “Ethische Gesichtspunkte bei der Therapie Demenzerkrankter”,  Bethesda Küsnacht, 06.09.2007
–   “Zwischen Angst, Verstimmung und Krankheit: Depression in der zweiten   Lebenshälfte”, Bergheim,23.10.2008
–   “Demenz als Herausforderung der Ethik”,  Dialog Ethik Zürich, 14.06.2007
–   “Depression im Alter”, Seedamm Plaza Pfäffikon, 29. 03.2007

VORTRÄGE (eine Auswahl)

–   “Diagnostik und Therapie der  beginneden Alzheimerdemenz”, Symposim “ReCognition”, Clienia AG, 22.1.2011
–   “Demenz-State of The Art”, Symposium “Demnez-State of The Art”, Clienia AG 9.6.2011
–   “Warum wird Sexualität  zu einem wichtigen Thema der Gerontopsychiatrie?”, Symposium “Mensch bleiben im Heim-Sexualität inbegriffen”, Bergheim, 22.10.2011
–   “Kolportage und Fakten-Wie psychisch krank sind die Alten wirklich?”, Symposium “Golden Age”, Clienia AG, 28.10.2011
–   “Crime or illness? The mystery of frontotemporal dementia”, Gastvortrag auf der “5th Croatian  Congress on Alzheimer’s Disease” Zadar, Kroatien, 22. – 25. 09. 2010
–   “Liebe altert nicht-und Sexualität?””,  Symposium “Sexualität im Alter”, Clienia Schlössli AG, 02. 09.2010
–   “Kann ein Heim ein Zuhause sein?”,  Symposium “Eintritt in das Pflegeheim: Neuer Wohnort oder  Endstation?”, Bergheim, 04.10. 2010
–   “Verhaltensstörungen bei der Demenz”, Gastvortrag am Symposium “Diagnostik und Therapie der Demenz”, Zagreb, 15. – 16.01.2009
–   “Lebensabschnitt Alter-Krisen im Alter”,  Symposium “Humor in der Alterspsychiatrie”, Bergheim, Uetikon am See 24.09.2009
–   “Altern und Angst”, Öffentlicher Vortrag im Kath. Pfarreizentrum, Regensdorf, 03.11.2009
–   “Demenz – wie abklären, wie behandeln”, Fortbildungsforum “Neurologie”, Medical Tribune, Swiss Professional, Zürich, 29.05.2008
–   “Zwangsmassnahmen in der Langzeitpflege”, Schweiz.Fachgesellsch. für Geriatrie,Bezirksspital Affoltern, 03.08.2008
–   “Demenz als Herausforderung der Ethik”, 6. Münsterlinger Symposium, 29./ 30.08.2008
–   “Demenz: Krankheitsbild u. Therapie”,  Basel, 03.11.2008
–   “Kriminalität oder Krankheit: Im Schatten der frontotemporalen Demenz”, DGPPN-Kongress, Berlin,2008
–   “Verhaltensstörungen bei Demenz”, Wissenschaftl.Vortrag, Stadtspital Weid, 17. 01. 2007
–   “Demenzen, Differentialdiagnosen und Therapie”, Jahresvortrag für Niedergelassene und Spitexangestellte,  Grüningen, 07. 03. 2007
–   “Ethische Aspekte in der Behandlung an demenzerkrankten Menschen”, Jahresversammlung, Dialog Ethik Zürich, 08.05.2007
–   “Integrative alterspsychiatrische Versorgung – eine Modelleinrichtung im Zürcher Oberland”, Salzburger Kongress, ÖAG, ÖGN, ÖGGP, Österreichische Alzheimer-Gesellschaft, Salzburg, 25. – —-28.04.2007
–   “Demenz als Herausforderung der Ethik”, DGPA 40. Jahrestagung, DGPA Jahrestagung Wien, 01. – 03.11.2007
–   “Alzheimer Demenz; Ursachen, Krankheitsbild und Therapie”, Schweiz. Alzheimer-Gesellschaft, Hinwil, 29.11.2007
–   “Verhaltensstörung bei Demenz”, 2nd Gerontological Congress, Opatija, Kroatien”,10.03.2006
–   “Angststörungen bei älteren Menschen”, 2nd Gerontological Congress, Opatija, Kroatien, 10.03.2006