News


8-12.10. 2017, WPA XVII World Congress of Psychiatry 2017
, Berlin

18.4.2017, Vortrag in Zagreb, Kroatien:
„Demenz ist nicht gleich Demenz-Krankheitsbild und Therapie“

15-17.11.2016, Third Croatien Congress on Gerontology and Geriatrics,  Opatija, Kroatien
Vortag: Das neue Patientenschutzgesetzt für Erwachsene in der Schweiz. Depression und/oder Demenz-eine diagnostische und therapeutische Herausforderung.

 16-17.5.2016, The Losinj Days of Bioethics, Losinj, Kroatien
Vortrag: Die Bedeutung der bioethischen Prinzipen in der ethischen Entscheidungsfindung in der Medizin.

25-28.11.2015, DGPPN, Berlin

Oktober 2015, Urteilsfähigkeit bei der Demenz. Zeitschrift von Dialog Ethik; 123: 10-13 Link1 Link2

August 2015, Verhaltensstörungen bei der Demenz-Wie weiter? Hausarzt Praxis; Vol.10. Nr. 8: 34-38 Link

29.01-1.02.2015, Vortrag am Ärztekongress “Kurzschluss im Hirn”, Crans Montana, “Depression im Alter”

26-29.11.2014, DGPPN, Berlin

27-30.11. 2013, DGPPN, Berlin

12.11.2013 um 19:00Uhr, Wallisellen – Restaurant zum Doktorhaus, “Depression – Neue Therapieoption mit Valdoxan

08-09.03.2013 Mailand, Italien

Teilnahme am “Global Neuro Summit”

24.1.2013 Spital Uster, 14.00-18.00, Symposium “Vom Stress und der Sinnlosigkeit bis zur Depression“

Depressionen gehören weltweit zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten  unterschätzten Erkrankungen, von denen Menschen aller Altersstufen und Geschlechter, Gesunde wie chronisch Kranke, betroffen sein können. Dennoch herrscht – auch bei Fachkräften im Gesundheitswesen – nicht selten Hilflosigkeit, Unverständnis und Unwissenheit darüber, wie sich Depressionen äussern, wie diese zu erkennen oder Betroffene zu begleiten sind. Alle Interessierende sind ganz herzlich zu diesem spannenden Symposium eingeladen.
Einladung

21-24.11.2012 DGPPN, Berlin

Posterpräsentation /Vortrag: Demenz als Herausforderung der Ethik

04-11.11.2012 Institut DialogEthik, Zürich, „Suizidalität bei älteren Menschen – eine ethische Herausforderung“Organisation und Referenten: Dr. med. I.Radman, Dr. med.lic.theol. D. Meier-Allmendinger
Anmeldungsformular

25.10.2012 Pfäffikon ZH, Restaurant l`AQ

Vortrag: “Depression-Neue Therapieoption mit Valdoxan”, 18:00Uhr

19-20.4.2012  Kroatisches gerontopsychiatrisches-und gerontologisches Kongress, Medizinische Fakultät, Zagreb

Vortrag: Integrative gerontopsychiatrische Versorgung

Demenz als Herausforderung der Ethik

29.3.2012  Wetzikon Sonnweide, Vortag und Workshop „ Alzheimer Demenz – eine Frage der Würde“

Unter der Organisation des Projektes  „Alzheimer-eine Frage der Würde“ der Pfyzer AG, konnte am 29.3.2012 ein Vortrag und Workshop im Sonnweide, Wetzikon durchgeführt werden. Dementiellen Erkrankungen können  die Fähigkeit zu selbst bestimmten gesundheitlichen Entscheidungen erheblich beeinträchtigen. Hier durch geraten die Angehörigen, professionelle Helfer und Ärzte oft in einen unvermeidlichen Wertkonflikt  zwischen dem Respekt vor der Persönlichkeit und der Autonomie der an Demenz erkrankten Menschen und der Pflicht, sie vor krankheitsbedingten Schädigungen und Vernachlässigungen zu ihrem eigenen Wohl zu schützen. Demente Patienten sind trotz ihrer kognitiven Einbussen und  Verhaltensstörungen Menschen mit eigener und prägender Biographie und dem erhaltenen Anspruch, altersentsprechend behandelt zu werden. Im Referat  und dem Workshop wurde über das Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie der Alzheimer-Demenz, wie auch  über die ethische Entscheidungsfindung bei den dementen Patienten hingewiesen.

03-06.3.2012 Teilnahme am “20th European Congress of Psychiatry”, Prague, Czech Republic

23.2.2012 Uster, Vortrag: „Frontotemporale Demenz“

Aufgrund einer Reihe von Verhaltensauffälligkeiten und Schwierigkeiten im Umgang und Pflege mit diesen Patientengruppen konnte dieser Vortrag unter  der Initiative und der Organisation der Heimleitung vom Alters-und Pflegeheim Im Hof, Uster, durchgeführt werden. Im Referat sind die wichtigsten Aspekte der FTD Demenz erörtert, wie auch konkrete Hinweise im Umgang mit Erkranken.

26.1.2012 Spital Uster, Symposium „Demenz ist nicht gleich Demenz“

Als Fortsetzung der Veranstaltung  vom letzten Jahr  „Demenz-State of the Art“,  habe  ich basierend auf diesem Projekt am 26.01.2012 andere Demenzformen in die Diskussion gebracht, denn aus medizinischer Sicht ist Demenz nicht gleich Demenz.

An diesem Symposium wurden einige der häufigsten Fehldiagnosen der unterschiedlichen Demenzen  beleuchtet und diskutiert: Demenzsyndrom bei  der  Depression, frontotemporale- , Lewy-Body- und-vaskuläre Demenzen, ebenso wie einige neue Erkenntnisse über seltene Demenzformen. In der Diskussion wurden  unter anderem die diagnostische Herausforderung der nicht – alzheimerischen Demenz-Formen aus verschiedenen Sichtweisen erörtert. Unter dem Mitwirken namenhafter Referenten aus dem Ausland und der Schweiz nahmen fast 170 Fachinteressierten an diesen Event teil. Unser diesjähriger Gastgeber war  Spital- Uster. Ich bedanke mich ganz herzlich für ausgezeichnete Unterstützung  Aller, die mir bei der Realisierung dieses Projektes geholfen haben.